Home

Namensverbreitung

Jesper Zedlitz (CompGen) hat mit einem Studenten eine kartografische Aufbereitung von Namensverbreitungen anhand der Verlustlisten des WK I einerseits sowie einer Telefonbuch-CD von 1996 andererseits vorgenommen. Damit können sowohl Wanderungsbewegungen also auch Einzelvorkommen ortsgenau identifiziert werden. Anhand der Verlustlisten des erst...
Weiterlesen
  785 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
785 Aufrufe
0 Kommentare

alte Schriften

Alten Schriften, insondere Handschriften, zu entziffern ist eine Kunst, die immer wenigere Menschen beherrschen. Selbst geübte Leser kommen bei schludrig verfassten Kirchenbüchern, verfasst von wenig motivierten Landpfarrern, oft ins Rätseln. Unausweichlich muss man man mit Hypothesen beim Entziffern arbeiten. &nb...
Weiterlesen
  654 Aufrufe
  0 Kommentare
654 Aufrufe
0 Kommentare

Meta-Suche für Personen

Über die CompGen-Mailingliste erhielt ich heute einen schönen Tipp: eine Meta-Suchmaschine für Personen.   ​Diese Suchmaschine durchsucht gleichzeitig die größten genealogischen Online-Datenbanken. Insgesamt 15.553.758.327 Personen Datensätze. ​Quelle: https://www.familie-beuss.de/Crawl Interessant ist, dass nicht nicht nur die klassi...
Weiterlesen
  754 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:

Copyright

© Meta-Suche für Ahnen

754 Aufrufe
0 Kommentare

evangelische Kirchenbücher Sachsen-Anhalt

Die Landeskirche Sachsen-Anhalt hat eine Übersicht über ihre Kirchenbuchbestände veröffentlicht.  Das Archiv unterstützt damit aktiv Genealogen , verweist aber insbesondere auf die Bestände in den Kirchgemeinden . Mit der neunen Kirchenbuchordnung erleichtert die Landeskirche zugleich auch den Zugang zu ihnen. Darüberhinaus exis...
Weiterlesen
  589 Aufrufe
  0 Kommentare

Copyright

© evangelische Kirchenbücher Sachsen-Anhalt

589 Aufrufe
0 Kommentare

Adressbuch Wernigerode 1893/94

Engagierte Erfasser des CompGen haben das Adressbuch von Wernigerode 1893/94 digitalisiert und damit für eine  Suche erschließbar gemacht. Inhalt: " Gemeindebehörden, den wichtigsten Gesetzen und Polizeiverordnungen, einem Geschäfts-Anzeiger und Plan der Stadt Wernigerode" In elektronische Form wird es durch die Universitätsbibliothek Sachsen-...
Weiterlesen
  773 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
773 Aufrufe
0 Kommentare

Jahnsdorf bei Chemnitz

​Meine Vorfahren väterlicherseits stammen aus der Gegend um Chemnitz herum. Ich erinnere mich an einen Besuch in meiner Kindheit bei meiner Großmutter Ella geb. Merker  in Jahnsdorf. Meinen Großvater Arthur Fleischer  habe ich nie kennengelernt. Über genauere Daten über die beiden verfüge ich nicht. Nun wurde vom Verein für Computergeneal...
Weiterlesen
  236 Aufrufe
  0 Kommentare
236 Aufrufe
0 Kommentare

Umzug von MyHeritage zu webtrees

MyHeritage ist ein interessanter Provider, der mehr bietet, als nur Stammbäume zu pflegen. Der Preis ist aber hoch - wortwörtlich und im übertragenen Sinne. Aus verständlichem Geschäftsinteresse sollen Anwender möglichst auf der Plattform verbleiben und nicht abwandern. Zum inhärenten Leistungsversprechen, das Anwender in Sicherheit wiegt, gehört jedoch, dass ein Export der Daten, und damit implizit auch der Wechsel der Plattform, möglich ist. Und tatsächlich - in der Stammbaumverwaltung existiert eine Möglichkeit zum Export der genealogischen Daten als GEDCOM-Datei.

Manchmal kommt aber der Moment, wo man den Abo-Preis nicht mehr zahlen will oder kann. Dann bietet sich es z.B. an, die Daten auf einem eigenen Server im Internet mithilfe von webtrees zu präsentieren.

Aber wie so oft - der Teufel liegt im Detail und eine einfache Migration zu einer anderen Plattform erscheint mir für den Normalanwender fast unmöglich. 

Nachfolgend beschreibe ich, wie der Umzug von MyHeritage zu webtrees dennoch gelingt. Das Verfahren ist nicht auf die Zielplattform webtreesbeschränkt, sondern sollte überall anwendbar sein, wo ein Import von GEDCOM-Dateien möglich ist. Eigene Erfahrungen können gern in den Kommentaren ergänzt werden.

Weiterlesen
  1544 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
1544 Aufrufe
0 Kommentare